Service-Telefon: +497763/929603-0

 

Lieferung

Versandkosten

Die Lieferungen erfolgen günstigst mit einem Paketführer unserer Wahl, in der Regel UPS. Die Versandkosten innerhalb Deutschlands werden nach Aufwand berechnet. Diese beinhalteen die Kosten der Verpackung, Versand und Versicherung. Bei Sperrgutartikeln, großformatigen Kartons und einer besonderen Art der Lieferung (Express, Overnight o.ä.) werden zusätzliche Kosten nach Aufwand berechnet, die vorher erfragt werden sollten. Der Versand erfolgt an die von Ihnen bei der Bestellung angegebene Rechnungsanschrift. 
Der Versand ins Ausland wird ebenfalls nach Aufwand inklusive eventuell anfallender Zoll- und Abfertigungskosten berechnet. 

Werbeartikel mit Druck

Die Lieferung erfolgt in ca. 2-3 Wochen nach der Druckfreigabe

Werbeartikel ohne Druck

Die Lieferung erfolgt nach ca. 3-5 Werktagen

Musterbestellungen

Musterartikel werden binnen drei Werktagen geliefert

Werbeartikelexpress

Die Lieferung erfolgt nach der Druckfreigabe in kürzester Zeit

Direkt-Import

Der direkte Import erfolgt nach ca. 4-5 Wochen per Luftfracht oder
ca. 8-12 Wochen per Seefracht und spart Ihnen bis zu einem Drittel Ihrer Kosten

Lieferungen in die Schweiz

Ihnen fehlt die Zeit und Geduld für die Zollanmeldung Ihrer Bestellung?
Kein Problem – Für Sie übernehmen wir gerne die gesamte Zollabwicklung.

Sie können entspannt auf die Anlieferung der Ware warten, während wir uns um die Angaben über Warenbezeichnungen, Zolltarifnummern, statistischen Werten und Präferenzanträgen kümmern.

Auch über die Zollabgaben in Form der Mehrwertsteuer und den Zollgebühren brauchen Sie sich keine Sorgen machen – wir strecken Ihnen die Kosten am Zollterminal vor und unser Fahrer kassiert den Betrag dann bei Warenanlieferung bei Ihnen vor Ort.

Sie besitzen eine ZAZ-Konto-Nummer? Umso besser, denn mit dieser Nummer kann die gesamte Zollveranlagung bargeldlos abgewickelt werden.

Neugierig geworden? Nun das Zentralisierte Abrechnungsverfahren der Zollverwaltung, kurz ZAZ,  bietet noch weitere Vorteile:
-          Kürzere Wartezeiten bei den Zollstellen – bereits nach Annahme des Abfertigungsantrages ist die Ware freigegeben
-          Eine Zahlungsfrist für die Mehrwertsteuer von 60 Tagen

Besonders geeignet ist das ZAZ für Unternehmen, die regelmäßig Handelswaren in die Schweiz einführen lassen und somit auch die anfallenden Abgaben entrichten müssen.

Um eine ZAZ-Konto-Nummer zu erhalten müssen Sie lediglich die Beitrittserklärung ausfüllen und an die Sektion Finanzen und Rechnungswesen (FIRE) der Eidgenössischen Oberzolldirektion (OZD) in Bern zu senden. Zusätzlich können Sie sich entscheiden, ob Sie am LSV (Schweizer Einzugsverfahren) teilnehmen möchten.  Hierzu füllen Sie einfach die Belastungsermächtigung in der Beitrittserklärung aus und schicken Sie diese zur Bestätigung an Ihre Bank. Ihre Bank leitet die Erklärung dann an die Sektion FIRE und an die OZD weiter.

Damit Ihr Konto aktiviert werden kann, müssen Sie eine Sicherheitsleistung an die OZD senden. Diese Sicherheitsleistung kann in verschiedenen Formen erbracht werden. Unter anderem werden Generalbürgschaften, das Hinterlegen von Wertpapieren oder die Einzahlung mittels Bankcheck akzeptiert.

Für weitere Informationen über das ZAZ wenden Sie sich bitte an Ihre Zollstelle oder folgen Sie unten stehendem Link (dort können Sie auch die nötigen Unterlagen zum ZAZ herunterladen: http://www.ezv.admin.ch/zollinfo_firmen/04203/04305/index.html?lang=de

 

Back to top